Unterstützung durch die Bürgermeisterin von Urbar

Die Bürgermeisterin aus Urbar steht hinter ihrer Gemeinde und setzt sich gemeinsam mit ihren Einwohnern für die Verlegung der Gleichstromtrasse Ultranet – in Abstand zu Wohngebieten – ein.

Bürgermeisterin
Von links nach rechts: Bürgermeisterin Karin Küsel-Ferber, Sprecherinnen der Bürgerinitiative Urbar: Franziska Hennerkes und Manuela Spoo

Am Mittwoch den 13.04. haben unserer „Kollegen“, die Bürgerinitiative Urbar, zur Informationsveranstaltung zum geplanten Ausbau der Stromtrasse eingeladen. Die Bürgerhalle in Urbar war gut gefüllt und die Zuhörer wurden verständlich darüber aufgeklärt: „was soll denn da genau passieren“? Die Bürgermeisterin brachte deutlich zum Ausdruck, dass es ihr wichtig ist, dieses Projekt zu unterstützen und dass wir gemeinsam daran arbeiten müssen, damit wir ans Ziel kommen. Allein an diesem Abend liessen sich bereits einige Helfer finden, die die Initiative in Zukunft unterstützen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.